GASTSPIEL: Dance Box
THEATER: Dance Box GbR

altersübergreifend 

Mit: Asaf Aharonson, Jungyun Bae, Tümay Kilinçel

Regie: Tümay Kilinçel

Choreografie: Tümay Kilinçel, Asaf Aharonson, Jungyun Bae

Dramaturgie: Wicki Bernhardt

Video: Cornelius Schaper

Foto: © Gerhard R. Ludwig

Dauer: 180 Min. (je nach Zuschauerzahl)

Zuschauerbegrenzung: 45

Gastspielkosten (Schulanteil): 800,-

Eine Jukebox spielt Musik: nicht live, aber auf Wunsch. Eine Dance Box hingegen spielt Tanz: live, auf Wunsch und mitten im öffentlichen Raum. Aus insgesamt fünfzehn Tänzen wählen die Zuschauenden ihre persönlichen Favoriten, und dann werden diese für sie, one-on-one, in der Dance Box getanzt.

Die Performance im Inneren des kleinen gelben Wohnwagens, Kernstück der Installation, wird per Video und Online-Stream live nach außen übertragen. So wird die vermeintlich private Erfahrung zum Event, das das Spannungsverhältnis zwischen Intimität und Öffentlichkeit gekonnt in Szene setzt.

"Direkt nach der Performance sieht man sich mit der Aufgabe konfrontiert, sich eine völlig autonome und individuelle Meinung zu bilden, denn man erlebt die Dance Box als Individuum. Niemand wird die exakt gleiche Erfahrung teilen und so bleibt es letztendlich doch etwas sehr Privates." (Journal intime)

Das Team der Dance Box ist ein Zusammenschluss verschiedener Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Performance, Bewegung, Medien und Musik. Sie leben und arbeiten in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Berlin.

dancinginthebox.com