GASTSPIEL: Rock wie Hose
THEATER: Theater Célestine Hennermann

ab 6 Jahren 

Mit: Albi Gika, Katharina Wiedenhofer

Choreografie: Célestine Hennermann

Musik Gregor Praml

Foto: © Daniel Blattmann

Dauer: 45 Min.

Zuschauerbegrenzung: 100

Gastspielkosten (Schulanteil): 550,-

"Rock wie Hose" bricht mit altbekannten Klischees: Auf dem Catwalk posiert keine Vorführdame, sondern der Breakdancer Albi Gika – und im Tanzring spielt die Tänzerin Katharina Wiedenhofer mit ihren Muskeln. Mal im harmonischen Miteinander und mal im konkurrierenden Kräftemessen nutzen die beiden Bewegungen, Klamotten, Frisuren und Requisiten, um konventionelle Geschlechterzuschreibungen zu hinterfragen. Mit Elementen aus dem zeitgenössischen Tanz, der HipHop-Battlekultur, dem Aikido-Stockkampf und einer Sound- und Musikcollage aus O-Tönen von Kindern werden in der Tanzperformance typische Rollenbilder kräftig durchgeschüttelt.

"Anspielungen auf historische Vorbilder sind auch in den Kostümen […] erkennbar. Beim Handstand rutschen sie Gika über den Kopf, so dass nur noch Hände und Beine zu sehen sind. Die bizarr verdrehte Figur tanzt nun auf den Händen weiter und zeigt auf körpersprachlichem Weg das Leitmotiv der Inszenierung: 'Alles ist möglich'." (FR)

Nach erfolgreichen Inszenierungen für die Allerkleinsten produziert die freischaffende Dramaturgin und Choreografin Célestine Hennermann nun auch für Kinder im Grundschulalter. Mit ihren Arbeiten knüpft sie an der Erfahrungswelt der Kinder an.

www.celestinehennermann.de