GASTSPIEL: Alice sagt, Senf ist ein Vogel
THEATER: MONSTRA

ab 9 Jahren 

Mit: Willy Combecher, Sigi Herold, Friederike Schreiber, Verena Specht-Ronique

Regie: Kim Willems

Musik: Figen Aksoy, David Rittershaus

Dramaturgie: Arnita Jaunsubrena

Choreografie: Fiona Louis

Foto: © Katrin Schander

Dauer: 55 Min.

Zuschauerbegrenzung: 150

Gastspielkosten (Schulanteil): 800,-

Wenn Eltern sich scheiden lassen, zerbricht die heile Familienwelt meist schon viel früher. Line und Thomas wissen bestens, wie es sich anfühlt, wenn die eigene Kindheit aus den Fugen gerät. Wenn Eltern auseinandergehen, der Vater die alte Familie gegen eine neue eintauscht, wenn die Mutter in ihrem Kummer zum Alkohol greift. Sie erinnern sich daran, wie es ist, wenn Kinder die Rollen der Erwachsenen einnehmen müssen, die sie im Stich lassen.

In wechselnden Szenen und poetischen Bildern wird nachvollzogen, wie der Riss zwischen den Eltern entsteht und wie ein Umgang damit möglich sein kann. Ein nachdenkliches Stück über Kinder, die von ihren Eltern nicht mehr gesehen werden.

"Unmerklich leise schleicht sich der Konflikt in das familiäre Leben ein. Geschickt gelingt es, diesem subtilen Prozess Spannung zu verleihen […]. Skurrile Sprachbilder, getanzte Dialoge […] und eine fantastisch vielgestaltige Sitzbank, die sich wie eine Raupe dehnt, biegt oder zusammenzieht, geben der Inszenierung trotz der schmerzhaften Thematik eine Leichtigkeit, die nicht in Oberflächlichkeit mündet." (FR)

Das TheaterGrueneSosse ist ein mobiles Theater mit fester Spielstätte im Theaterhaus Frankfurt und im Löwenhof. Das Theater arbeitete in den letzten Jahren verstärkt mit jungen Akteuren zusammen und baute ein Jugend- und ein Kinderensemble auf.

www.theatergruenesosse.de