GASTSPIEL: ES WIRD GEWESEN SEIN
THEATER: studioNAXOS

ab 14 Jahren 

Mit: Anne Groß, Dami Adeniyi, Lilian Strub, Neala Patterson, Paula Weihrauch, Solveig Kolletzki

Regie: Daniel Schauf

Dauer: 40 Min.

Zuschauerbegrenzung: keine

Foto: © studioNAXOS

Anfang 2016 eröffnete das Museum Frieder Burda die Ausstellung "Gerhard Richter. Birkenau". Das besondere an Richters Gemälden: Es sind abstrakte Bilder, hervorgegangen aus Übermalungen von Aufnahmen, die ursprünglich als Beweisfotos für die Massenvernichtung von Menschen durch die Nationalsozialisten in Auschwitz-Birkenau geschossen wurden.

In "ES WIRD GEWESEN SEIN" führen sechs Jugendliche ein Bildergespräch über Richters Birkenau-Bilder. Kann ein abstraktes Bild ein Zeugnis für die Erinnerung an die Shoah sein? Was erwarten wir von einem Bild über Auschwitz? Und welche Form, welche Bilder brauchen wir für die Erinnerungskultur der Zukunft?

 

"Das Höchste, was man erreichen kann, ist zu wissen und auszuhalten, dass es so und nicht anders gewesen ist, und dann zu sehen, was sich daraus – für heute – ergibt." (Hannah Arendt)

 

studioNAXOS ist eine Plattform für die Entwicklung zeitgenössischer Produktionen und steht für eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Künstlern sowie für eine Förderung des künstlerischen Nachwuchses. studioNAXOS entstand durch eine Initiative junger Theaterschaffender in Zusammenarbeit mit dem Theater Willy Praml.

 

Gastspielkosten (Schulanteil): 350,-

 

www.studionaxos.de