Fünfte Akademie: "Selfie"

im Herbst 2019

2019 liegt der Schwerpunkt der FLUX-Akademie auf dem digitalen Forschen:

Digitalität ist eines der meistdiskutierten Themen. Vor der Schule, im Hip-Hop-Konzert, am Frühstückstisch oder auf der morgendlichen Zugfahrt – egal, wo wir uns aufhalten, überall begegnen wir ihnen: Den Menschen, die sich ihre Telefone in einer Armlänge Abstand vor das Gesicht halten und auf den Auslöser drücken.

Selfies stehen für das kontrollierte Abbild und die Inszenierung des eigenen Selbst. Hier können wir endlich eigenmächtig entscheiden, was unsere Schokoladenseite ist. Was aber passiert, wenn wir die Macht über das eigene Bild verlieren und uns selbst in einem fremden Selfie wiederfinden? Diesen und weiteren Fragen wird sich das Akademieteam in einer gemeinsamen Forschungsgruppe mit Schülerinnen und Schülern widmen. Die Ergebnisse werden sie im Rahmen eines öffentlichen Akademietages präsentieren.

Die Akademie wird mit den FLUX-Residenzprojekten verzahnt.

Künstlerische Leitung:

Tümay Kilincel studierte Choreografie und Performance in Berlin und Gießen.

Cornelius Schaper arbeitet mit den zeitbasierten Medien Film und Video.

Es forschen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene