23.04.2018

FLUX-Kinderakademie & Atelier: Mai 2018


Wie ist es eine Fledermaus zu sein? Darüber philosophierten die Schülerinnen und Schüler der Eichbergschule in Lauterbach im Rahmen der vierten FLUX-Akademie für Kinder. Die 21 Drittklässlerinnen und Drittklässler folgten dem US-amerikanischen Philosophen Thomas Nagel, der mit seinem Gedankenexperiment die Grenzen von Phantasie, Bewusstsein und Empathie erforscht. Mittels künstlerischer Forschung, Diskussionen und die Grenzen der Phantasie sprengenden Zeichnungen haben die Kinder die Grenzen des eigenen Bewusstseins ausgelotet und versucht, dem Sein einer Fledermaus so nahe wie möglich zu kommen.

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten sie an verschiedenen Spielorten gemeinsam mit acht Theaterschaffenden ihre Erkenntnisse auf Schloss Eisenbach. Auch die Künstler hatten sich zuvor mit dem Text auseinandergesetzt und nach künstlerischen Umsetzungen gesucht. Geleitet wurde die Akademie bereits zum zweiten Mal von dem Berliner Künstlerteam Julia Schreiner, Fred Pommerehn und Rudi Keiler Gómez de Mello.

Postkarte FLUX-Kinderakademie 2018