Plattform zum künstlerischen Austausch 2017

am 2. Dezember im Lüderhaus in Großenlüder

Ein Schaufenster für die FLUX-Künstlerresidenzen – Ein Forum auch für Kulturschaffende im ländlichen Raum

Mit der Austauschplattform wird eine Möglichkeit für Generationenbegegnungen und zugleich ein Forum für performative Projekte geschaffen. Die temporären FLUX-Residenzprojekte im ländlichen Raum: Magnetfeld Eisenbach, LUDO, Schwalm-Odenwald-Connection, RADIO ORB und die Zukunftstraumagentur stellten ihre Arbeitsweisen vor und gaben einen Einblick in ihre ortsspezifische Arbeit mit Menschen unterschiedlichen Alters.

Gastgeber waren im Jahr 2017 die kollektivschläfer, die in Großenlüder residierten. Das Motto ihrer Residenz "LUDO – Ich spiele, also bin ich" war zugleich Thema der künstlerischen Plattform. Gerahmt wurde diese durch Gesprächsrunden: "Die Gemeinde als Spielfeld", "Passagen Stadt-Land", "Theaterarbeit vor der Haustür" und "Kunst über den Schulhof hinaus".

Programm Plattform 2017