Räuber – Ein Wirtshaus im Spessart
THEATER: LIGNA   PARTNER: Gemeinde Bad Orb

LIGNA ist eine international renommierte Performancegruppe, die im In- und Ausland mit ihren Performances und Radioballetten gastiert. LIGNA besteht aus den Medien- und Performancekünstlern Ole Frahm, Michael Hüners und Torsten Michaelsen. Seit 2002 beschäftigt sich ihre Arbeit damit, temporäre Situationen herzustellen, in denen das Publikum als ein Kollektiv von Produzenten begriffen wird. Im Rahmen der temporären Künstlerresidenzen gründete LIGNA ein "Wirtshaus" in Bad Orb. Hier wurden Veranstaltungen, Workshops, Filmabende und Diskussionen durchgeführt. Das Wirtshaus wird, wie es aus dem 19. Jahrhundert überliefert ist, von dem Mythos umwoben, ein Treffpunkt für Räuber zu sein, für Personen, die sich der Rechtsordnung entziehen. Es ist der Ort, an dem die Räuber die Überschreitungen der Rechtsordnung ausbaldowern, wo sie aber auch durch Spitzel verraten und gefasst werden können. LIGNA hat sich mit der Geschichte solcher Wirtshäuser, vor allem aber mit der Geschichte der Rechtsordnungen, die diese Orte produzierten, befasst, Material zu den Menschen gesammelt, die sich dort trafen und von dort aus durch die Dörfer und Städte zogen, und sie mit der Geschichte der Menschen, den Kindern und Jugendlichen, die heute in Bad Orb leben, verknüpft.

In den hessischen Herbstferien fand ein erster Workshop mit Orber Grundschülern und Jugendlichen statt. Anknüpfungspunkt war das Kinderspiel "Räuber und Gendarm". Gearbeitet wurde bei der Ortserkundung mit Räuberzeichen, Handys, Sendern und Empfängern. Entstanden ist ein Audiowalk durch die Stadt.

Dokumentation und Pressemappe Wirtshaus im Spessart
Postkarte Wirtshaus im Spessart

Das Wirtshaus ist zu finden in der Hauptstraße 41 in 63619 Bad Orb. Die Eröffnung fand am 28. Oktober 2016 statt. Infos zu den nächsten Veranstaltungen unter: lignaswirtshaus.blogspot.de