Magnetfeld Eisenbach: Anziehung – Aufladung – Ausstrahlung
THEATER: Hirsch & Co.   PARTNER: Gemeinde Lauterbach

Eisenbach bei Lauterbach ist ein besonderer Ort: Es liegt in einem Park umgeben von zahlreichen Gebäuden in einer Landschaft zwischen Vulkan-, Basalt- und Sandstein. Die Musikerin und Theatermacherin Anka Hirsch lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Eisenbach. Mit der Künstlerresidenz "Magnetfeld Eisenbach – Anziehung, Aufladung, Ausstrahlung" sollten verschiedene Projekte mit den beteiligten Menschen zusammengeführt werden, um unter künstlerischen Aspekten gemeinsam aus verschiedenen Zusammenhängen heraus in vielgestaltige Richtungen zu wirken. Die Künstlerresidenz wurde durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Theaterlabor INC. Darmstadt, den Schottener Sozialen Diensten, dem "Treffpunkt FreiRaum", "B24", Jugendtreff und Stadtjugendpflege Lauterbach, mit dem Autor Norbert Ebel und der Musikgruppe Acht Ohren. Zusammengearbeitet wurde auch mit jungen Flüchtlingen, die in Lauterbach leben.

Das Magnetfeld baute sich langsam auf, es war eine Kunst der kleinen Schritte. Jeden Sonntagabend gab es über Facebook eine Videobotschaft zur Residenz. Dort konnte man erfahren, was die Woche über in Eisenbach los war. Zu finden unter: www.facebook.com / Magnetfeld Eisenbach.

Als Abschluss der Projektarbeit fanden Präsentationen und Performances im Rahmen des 7. Eisenbacher Sommerkulturfestivals statt.

Dokumentation und Pressemappe Magnetfeld Eisenbach
Postkarte Magnetfeld Eisenbach
Plakat 7. Eisenbacher Sommer-Kulturfestival

Artikel im Lauterbacher Anzeiger vom 07.07.17 I
Artikel im Lauterbacher Anzeiger vom 07.07.17 II