Jump the Fence
THEATER: andpartnersincrime   PARTNER: Gemeinde Nidda (Wetterau)

Im Wetteraukreis in Nidda beforschte das Künstlerteam Eleonora Herder, Tim Schuster und Saeed Sedaghat ein Thema, das uns allen vertraut ist – und mit dem die Künstler bereits auf verschiedene Weisen konfrontiert waren. Grenzen, seien sie politscher, körperlicher, psychologischer, ästhetischer oder geografischer Natur, verstehen sie als biografische Gemeinsamkeit: 2015 flüchtete Saeed Sedaghat aus dem Iran nach Deutschland, und Eleonora Herder arbeitete im Rahmen der Recherche zur gemeinsamen Performance "ARE YOU THERE. Teheran / Frankfurt" in seinem Heimatland. Die Künstlerresidenz knüpfte an dieser Kollaboration an.

Das Künstlerkollektiv sammelte Geschichten, lief Grenzen ab, entdeckte, analysierte und verschob neue Grenzen. Dieser offene Prozess wurde durch Workshops, Vortragsreihen und Filmabende gerahmt. Durchgeführt wurden auch öffentliche Veranstaltungen mit geladenen Experten – Bewohner von Grenzorten, Grenzschützer, Politikwissenschaftler, Grenzverletzer, Geflüchtete –, die Inputs zu bestimmten thematischen Schwerpunkten gaben. Am Ende der Residenz stand eine Versuchsanordnung möglicher Grenzüberwindungsübungen, die gemeinsam mit den Bewohnern Niddas erarbeitet wurden.

Postkarte Jump the Fence
Programm Jump the Fence

www.andpartnersincrime.org
www.eleonoraherder.com / Jump the Fence
www.facebook.com/andpartnersincrime