Bewegte Geschichten II (2017–2018)
THEATER: Ekaterina Khmara   PARTNER: Theo-Koch-Schule Grünberg

Einmal wöchentlich arbeitet die Tänzerin und Choreografin Ekaterina Khmara mit Schülern der DAZ-Klassen der Theo-Koch-Schule in Grünberg. Die Elf- bis Fünfzehnjährigen kom-men aus verschiedenen Herkunftsländern und bringen ganz unterschiedliche Schulerfahrun-gen mit. Mit einfachen Aufgaben wie: Fallen, Ziehen, Schnell und Langsam, Weich und Hart, Drehen und Springen werden die Kinder und Jugendlichen ermutigt, bestimmte Bewegungs-prinzipien, -vielfalt und -qualitäten zu erkunden. So entsteht für die Schüler ein Erfahrungsraum, in dem Widerstände und Hemmungen abgebaut und Energie freigesetzt werden kann.

Die regelmäßigen Treffen der Gruppe schaffen Vertrauen und ermöglichen eine allmähliche Öffnung für "fremde" Begegnungen und Ideen. Mit ihrer Fantasie und dem Spaß an Bewegung werden die Schüler zu aktiven Akteuren in der Projektentwicklung. Sie lernen die Ausdruckskraft des eigenen Körpers kennen, experimentieren mit bekannten, aber auch mit neuen Bewegungsformen und lernen, ihre Ideen in tänzerischen Improvisationen auszudrücken. Das FLUX-Projekt startete im September 2017 und erstreckt sich über das gesamte Schulhalbjahr.