Träume (2017/2018)
THEATER: die kollektivschläfer   PARTNER: Heinrich-von-Brentano-Schule Hochheim

Artikel der Hochheimer Zeitung

Aus dem Artikel des Wiesbadener Kuriers:

Über die hessenweiten Initiative FLUX in Frankfurt, die Theater an Schulen auf dem Land bringt, luden beide Lehrerinnen zwei Künstlerinnen aus Frankfurt ein: die Tänzerin und Choreografin Annika Keidel (29) sowie Theater-Regisseurin und -Dramaturgin Hannah Schassner (28). Sie bilden seit Anfang 2016 das freie Ensemble "Die Kollektivschläfer", gestalteten im Dezember 2017 einen Workshop mit der Theater-Klasse und trainieren jetzt bis Freitag mehrere Klassen und Gruppen an der IGS.

"Halbschlafvollmondgeflüster", die Tanz-Performance des Duos, erlebten aber nur Hahns und Böhms Sechstklässler und AGler. Nacheinander verwandelten sie sich die Schüler in zwei Aufführungen in der Aula jeweils eine Dreiviertelstunde lang zu Akteuren. Ebenso intensiv nutzten beide Gruppen das Publikumsgespräch danach. Mädchen und Jungen erzählten offen von ihren eigenen Schlafgewohnheiten und Träumen, diskutierten Schlafprobleme und -aspekte bis hin zum Schlaf als kleiner Bruder des Todes oder geprobter Tod und befragten die Fachfrauen. [...]

Rund um Keidel im multifunktionalen Kostüm, das sogar eine Spieluhr in der Schäfchenzählperücke hatte, lagen zuerst die Sechstklässler unter Bettdecken auf Teppichen und Kissen im Dunkeln und begleiteten Keidels Suche nach dem Schlafstein. Passend zum Spiel zauberten sie mit LED-Lampen Effekte wie Polarlichter, die Keidel so spontan zu erhaschen versuchte wie die Kinder auf ihre Impulse reagierten.